Gesundheit - Sommer - gesund durch den Sommer

Tipps und Wissenswertes über Gesundheit im Sommer.

 

Gesund durch den Sommer möchten wir alle gerne. Knackig braun gebrannt, schlank und fit. Doch der Sommer stellt uns vor Aufgaben. Zu viel UV-Licht fördert den Hautkrebs und so manches Grillfest den Fett- und Alkoholkonsum.

Die meisten beginnen bereits im Frühling mit einer Diät, bräunen sich im Solarium knackig und gehen einem Sport- oder Fitness-programm nach. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Dass es keine Geheimrezepte gibt und die Gesundheit im Sommer wie in allen anderen Jahreszeiten mit dem Leben im allgemeinen zu tun hat, wissen wir alle. Gesundheit ist etwas Ganzheitliches, das Körper, Geist und Seele betrifft.

Gesundheit durch Erfüllung im Leben

Wer erfüllt ist in seiner Arbeit, in seinem Umfeld, mit Freunden und den Freizeitbeschäftigungen, wird an sich zufriedener sein als jemand, der sich in dem einen oder anderen Bereich nicht mehr wohl fühlt.

Das Thema Gesundheit im Sommer ist so komplex wie Gesundheit an sich. Viele verschiedene Faktoren spielen eine Rolle dafür, ob wir im Leben gesund sind und gesund bleiben.

Ernährung, Trinken, Fitness, geistige Fitness, Kreativiät, der passende Job, zufriedene Beziehungen und die Sorgsamkeit und Achtsamkeit im Umgang mit uns selber sind solche Faktoren.

WICHTIG

Für die Gesundheit können Sie etwas tun

Wichtig ist, sich klar zu machen, dass Sie für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden etwas tun können. Dieses Tun ist mit Aufwand verbunden. Dieser Aufwand ist jedoch nachhaltig und gering im Gegensatz zu dem Aufwand, den Sie auf sich nehmen müssen, wenn Sie krank sind.

Gesundheit im Sommer

Im Sommer gilt die Achtsamkeit dem massvollen Konsum von Sonne, damit Sie sich keinen Sonnenbrand oder Sonnenstich einfangen. Jeder Sonnenbrand erhöht das Risiko an Hautkrebs zu erkranken.

Ebenfalls wichtig ist das richtigen Trinken, die Ernährung sowie Bewegung und ausreichend Schlaf.

Auch für angenehme Temperaturen in der Wohnung können Sie sorgen. Unten gibt es Tipps.

Wenn Sie Probleme bei der Arbeit oder in Beziehungen haben, lösen Sie sie. Wenn die Arbeit nicht stimmig ist, Ihre Neigungen und Stärken zu kurz kommen, überdenken Sie sie.

Lernen Sie mit Ihren Bedürfnissen in Kontakt zu sein und sie zu kommunizieren.

Nehmen Sie Herausforderungen an, fördern und fordern Sie sich, ohne sich überzufordern.


GESUND DURCH DEN SOMMER

Praktische Tipps für heisse Tage

Halten Sie Ihre Wohnung kühl, vor allem das Schlafzimmer. Lüften Sie nur nachts. Am besten gegen Morgen, da ist es am Kühlsten. Danach alles dicht machen und verdunkeln.
Sonnenstoren, Jalousien oder Rolladen konsequent unten lassen.

Trinken Sie viel, aber nicht zu kalt. Auch Früchte, Salate und Gemüse liefern viel Flüssigkeit. Jetzt im Sommer sind sie besonders nährstoffreich.

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung, ausgewogen und leicht. Im Sommer können Sie Vitamine tanken. Das hilft Ihr Immunsystem zu stärken.

Schalten Sie eine Siesta oder Mittagsruhe ein. Das kann auch am Nachmittag sein. Zwischen drei und sechs Uhr ist es am Heissesten. Wenn Sie auf Arbeit sind, können Sie diese Ruhe nach der Arbeit einschalten. Die Abende sind lang und Sie werden spüren, wie erholsam das ist.

Achten Sie grundsätzlich auf genügend Schlaf und Entspannung.

Tragen Sie leichte Kleidung, die nicht zu eng ist, damit genügend Luft an die Haut kommt.

Vermeiden Sie möglichst die pralle Sonne und die Mittagshitze. Wenn das nicht möglich ist, tragen Sie eine Kopfbedeckung.

Vermeiden Sie Sport und Fitness an heissen Tagen. Wenn Sie an der Hitze arbeiten müssen, trinken Sie regelmässig Mineralwasser, wenn möglich stündlich, und achten Sie auf genügend Salz. Salzmangel kann das Herz aus dem Takt bringen.

Aktivitäten verlegen Sie am besten auf die kühleren Morgen -oder Abendstunden. Gerade in den Morgenstunden sind die Ozonwerte noch am Tiefsten.

 

Quelle: http://www.sommer-jahreszeit.com/gesundheit.html