Heuschnupfen: Pollenallergie natürlich lindern #3

Im Frühling werden Allergiker wieder von Pollenflug und Heuschnupfen gequält. Die unangenehmen Symptome lassen sich mit natürlichen Mitteln lindern.

 

Homöopathische Therapie bei Heuschnupfen

Allgemein ist Heuschnupfen ein Problem, dass am besten konstitutionell behandelt wird. Es gibt viele homöopathische Mittel, die auf unsere Konstitution wirken. Ein bekanntes Mittel ist Allium Cepa, was die lateinische Bezeichnung für »rote Zwiebel« ist. Sie ist nicht nur ein großartiges Heuschnupfenmittel, sondern wirkt auch gut bei Erkältungen. Das ist eigentlich auch nicht so verwunderlich, wenn man daran denkt, welche Reaktion schon das Schälen von Zwiebeln hervorruft. Jeder kennt das sofort eintretende wässrige und brennende Gefühl in Augen und Nase. Meist hat man dann das Bedürfnis, mal eben nach draußen zu gehen oder das Fenster zu öffnen. In Studien hat sich auch das homöopathische Arzneimittel Galphimia glauca (C2, C4, D4, D6) als genauso wirksam wie herkömmliche Antihistaminika erwiesen.

 

Akupunktur und Heuschnupfen

Akupunktur kann erfolgreich bei akuten Fällen von Heuschnupfen angewendet werden. Weil Heuschnupfen auch mit einem schlecht funktionierenden Abwehrsystem zu tun hat, wird sich der Akupunkteur darauf richten. Viele Heuschnupfen-Patienten haben nämlich eine Störung des Leberflusses. Wenn man dafür sorgt, dass vor dem Frühling die Leberenergie wieder harmonisch strömt, wird das Risiko für starken Heuschnupfen viel geringer. Wenn trotzdem Heuschnupfen auftritt, gibt es Akupunktur-Kombinationen, die die Zirkulation wieder in Gang bringen - buchstäblich »die Nase wieder fließen lassen«. Die Überreaktion der Schleimhäute wird bei dieser Sichtweise nicht nur durch die Reizung der Pollen verursacht. Der Stillstand in und um die Schleimhäute gilt als Stimulanz der allergischen Reaktion.

 

In jedem Fall sollte eine Pollenallergie behandelt werden, damit sich daraus nicht ein allergisches Asthma entwickelt.

 

Quelle: University of Maryland: Complementary and Alternative Medicine Guide: Allergic rhinitis

www.gesundheitundwissenschaft.com